Aprikose Nährwerte und Herkunft

Hier erfahren Sie wissenswertes zu Aprikose Nährwerte und Herkunft. Aprikosen kommen ursprünglich aus China oder Armenien. Sie ist nach Armenien benannt, ihr lateinischer Name ist Prunus armeniaca. In der Antike wurde sie bereits dort angebaut. Alexander der Große (400 v. Christus) ist angeblich dafür verantwortlich, dass es die Aprikose in Europa gibt, er brachte sie von Feldzügen mit. Die antiken Römer kannten diese Frucht auch. Die Aprikose wird mittlerweile auch in Deutschland angebaut. Sie schmeckt wunderbar süß und hat viele tolle Nährstoffe. Die Aprikose gedeiht am besten in warmen Gefilden. Besonders oft wird sie heutzutage in der Türkei und in Usbekistan angebaut. Die Aprikose ist Teil der Familie der Rosengewächse. Sie wächst an einem strauchartigen Baum, der bis zu 6 Meter hoch werden kann.

Aprikose Nährwerte und Herkunft
Aprikose Nährwerte und Herkunft

Aprikose Nährwerte pro 100 g:

  • 43 kcal
  • Fett: nur Spuren
  • Kohlenhydrate: 8g
  • Natrium: 2 mg
  • Kalium: 280 mg
  • Calzium: 15 mg
  • Magnesium: 9 mg
  • Phosphat: 20 mg
  • Eisen: 0,7 mg
  • Zink: 0,1 mg
  • Vitamin E: 0,5 mg
  • Vitamin B1: 0,04 mg
  • Beta-Carotin: 1570 µg
  • Vitamin B2: 0,05 mg
  • Vitamin B6: 0,07 mg
  • Folsäure: 4 µg
  • Vitamin C: 9 mg

Die leckere Marille

Superfoods - gesund und lecker: mit 20 Rezepten zum selbermachen + einem Bonus
Superfoods – gesund und lecker

Ein anderer Name für die Aprikose ist „Marille“. Beliebt sind in Österreich die Marillenknödel, aber auch Aprikosenmarmelade oder Dörrobst aus Aprikosen ist eine kulinarische Entdeckung. Die samtige Frucht hat einen Durchmesser von 4 cm bis 8 cm. Man hielt sie lange für ein Aphrodisiakum. Auf jeden Fall ist die Aprikose eine gesunde Frucht, mit einem hohen Anteil an Kalium und Beta-Carotin. Auch im Smoothie schmeckt sie toll. Die Aprikosen unterstützen dabei, den Cholesterinspiegel zu regulieren. Sie sind auch eine gute Wahl in der Schwangerschaft. Die Aprikosen haben vergleichsweise wenig Kalorien und geben trotzdem schnell Energie. Die Aprikose ist ein Obst, das symbolisch für Schönheit steht. Die Inhaltsstoffe der Aprikose schützen das Nervensystem und die Muskeln. Das in den Aprikosen enthaltene Eisen macht fit und wach. Auch die Haut und die Sehstärke wird von Aprikosen geschützt, durch Beta-Carotin.

Vitamin B17

Vitamin B17, auch Amygdalin genannt, wurde schon in der Krebstherapie angewandt. Das Vitamin B17 ist ein Bestandteil bitterer Aprikosenkerne. Wunder können die Aprikosenkerne sicher nicht bewirken, aber sie können mithelfen, Krebs zu bekämpfen, zusammen mit anderen Mitteln.

 

 

erstellt am 17.10.2017
Smoothie Rezept | Aprikose Nährwerte und Herkunft

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 87 = 88